Das beste Bananenbrot: Achtung, Suchtgefahr!



Seit einiger Zeit ist das Bananenbrot in aller Munde (im wahrsten Sinne des Wortes).

Ob vegan, mit Peanut Butter, Nüssen, Kakao oder anderen Früchten, durch seinen fruchtigen Geschmack und die saftige Konsistenz ist es der perfekte Ersatz für überzuckerte Kuchen oder Torten!

Doch Achtung, eine Kalorienbombe ist das Bananenbrot allemal.

Durch den hohen Fettanteil der Nüsse lässt es die Kalorien ordentlich in die Höhe schießen.

Auch wenn es schwerfällt, sollte man sich das Bananenbrot gut einteilen und es sollte bei einem Stück am Tag bleiben.

Trotz der vielen Kalorien ist es durch seine guten Fette, die Antioxidantien der Beeren und viele andere wertvolle Nährstoffe die deutlich bessere Alternative zu Kuchen oder Gebäck.

Ob als Snack oder zum Frühstück, in einer luftdichten Tupperdose hält sich das Bananenbrot 3-5 Tage.

Tipp: Im Kühlschrank bleibt es länger frisch und saftig.

Das Gute ist, du musst keine Backausbildung abschlossen haben, um dieses köstliche Bananenbrot nachzumachen.

Dieses Rezept ist kinderleicht und bis auf die relativ lange Backzeit auch super schnell zubereitet.

Also, worauf wartest du noch?

Es wird Zeit für dein erstes selbstgebackenes Bananenbrot.

Das Rezept



Zutaten für Nährwertangabe für eine Scheibe (1 Brot = 10 Scheiben)

1 Bananenbrot 243 Kcal – KH 30,5g / EIWEIß 6,7g / Fett 9,8g


Koch/Backzeit

15 Minuten + 45 Minuten Backen


Schwierigkeit

Einfach


Zutaten

250g Haferflocken

150g Cashewkerne

3 El Backpulver

1/3 TL Salz

1 EL geschrotete Leinsamen

3 sehr reife Bananen

150g Blaubeeren

150ml pflanzliche Milch ( wir nehmen Hafermilch)

30ml Agavendicksaft

1 großen EL Kokosöl



  1. Den Ofen auf 180 Grad vorheizen.

  2. Dann geht es an das „flaxx egg“. Dazu werden die geschroteten Leinsamen mit 3 El Wasser vermengt und danach ca. 10 Minuten quellen gelassen.

  3. Die Haferflocken und Cashewkerne zu Mehl zermahlen und mit dem Salz und dem Backpulver vermischen.

  4. Anschließend werden zwei Bananen mit einer Gabel zerdrückt. Die Pflanzenmilch, das Öl und den Agavensaft zugeben und gut vermischen.

  5. Das Mehl aus Schritt 3 gut mit der Bananenmischung vermengen und zu einem saftigen Teig verrühren. Zum Schluss werden die Blaubeeren unter den Teig gemischt.

  6. Den Teig in eine gefettete Kuchenform füllen und für ca. 45 Minuten in den Ofen schieben. Zum Überprüfen eignet sich die Stäbchenprobe: Wenn beim Hineinstecken Teig am Stäbchen kleben bleibt ist es noch zu weich.

Unser Tipp: Für noch mehr Biss, gebe eine Handvoll nicht zu klein gehackte Walnüsse mit in den Teig.


Solltest du dein Bananenbrot bei Instagram posten, verlinke uns gerne mit @21minutes.


Für deine tägliche Motivation und Inspiration folge uns auf Instagram.


Be happy,

Nina & Pablo

195 Ansichten
  • Facebook
  • TikTok
  • YouTube